Messe Magazin

Waldmeisterschaft: Leipziger Messe spendet 504 Bäume

Ob einzelner Baum oder ganzer Wald – jedes Bäumchen zählt auf dem Weg zur Waldmeisterschaft. Das dachte sich auch die Leipziger Messe und spendet ein EURO 2024 Wäldchen für die Aktion „Mit 100.000 Bäumen werden wir Waldmeister“ zur Fußball Europameisterschaft 2024.

Inhaltsverzeichnis

Was genau hat denn die Fußball-EM mit einer Baumpflanzaktion zu tun? Ganz einfach: Man kann nur zusammen seine Ziele erreichen. Das gilt für eine Fußballmannschaft, die sich als Team den Sieg auf dem Platz sichern möchte – und genauso für das nachhaltige Engagement der Gesellschaft: Denn auch hier werden wir nur etwas erreichen, wenn wir alle gemeinsam anpacken.

Von der Idee zur Aktion

Die UEFA hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Die EM 2024 soll die nachhaltigste Fußball-Europameisterschaft aller Zeiten werden. Diesen Gedanken nahm Jörg Junhold auf. Der Direktor des Zoo Leipzigs ist zugleich auch Botschafter der Stadt für die UEFA EURO 2024. Ihm kam die Idee: Machen wir doch eine Waldmeisterschaft! Sein ursprünglicher Gedanke war, für jedes der vier Spiele in Leipzig 2.024 Bäume zu pflanzen. Eine Idee, die so gut ist, dass sie schnell bundesweit ihre Wurzeln ausstreckte. Mittlerweile ziehen Partner in allen deutschen Austragungsstädten mit, sodass nun für jedes der 51 Spiele über 2.000 Bäume gepflanzt werden sollen. Summa summarum also mehr als 100.000 Bäume. So etwas gelingt eben nur mit Teamspirit.

Leipziger Messe bei der nächsten Pflanzaktion dabei

Nachhaltigkeit ist auch für die Leipziger Messe ein großes Thema. Deshalb beteiligt sie sich aktiv und umfangreich an der Waldmeisterschaft in Leipzig. Geschäftsführer Martin Buhl-Wagner nahm Ende Januar daher die Urkunde für die Teilnahme an der Spendenaktion von Jörg Junhold entgegen. Standesgemäß mit tierischer Begleitung: Die Seelöwen Alice, Hilla, Sissi, Finja und Lio aus dem Zoo Leipzig waren Zeugen und durften auch mit aufs Foto.
Martin Buhl-Wagner, Geschäftsführer der Leipziger Messe (re) und Prof. Jörg Junhold, Direktor des Zoo Leipzig, zusammen mit Seelöwen bei der Übergabe der Spendenurkunde zur Aktion "Waldmeisterschaft"
Jörg Junhold (links) und Martin Buhl-Wagner bei der Übergabe der Spendenurkunde – unter den aufmerksamen Blicken der Seelöwen
Am 14.03.2024 startet die dritte Pflanzaktion im Südraum von Leipzig, bei der auch jene 504 Bäume gesetzt werden, die die Leipziger Messe spendet. Damit unterstützt die Messe das Ziel der Aktion, artenreiche und klimastabile Mischwälder in der Region zu fördern.

Mitmachen kann bei der Waldmeisterschaft übrigens jeder – von der Privatperson bis zum Unternehmen – und so den eigenen CO2-Fußabdruck zumindest ein Stück weit ausgleichen.

Jetzt teilen:

Weitere Beiträge

Wie die Synapsen im Körper des Menschen steuern circa 40.000 Datenpunkte der Gebäudeleittechnik (GLT) die komplette Infrastruktur der Leipziger Messe. Ohne sie wären die Hallen und Gebäude nur dunkle und kalte Hüllen. Abteilungsleiter René Leuckert führt durch diese komplexe Welt und erklärt, was ein Ringkanal ist und weshalb eigentlich Rauch aus dem Messeturm steigt.
Die Leipziger Messe Gastveranstaltungen GmbH ist eine Tochter der Leipziger Messe. Sie kümmert sich um die Organisation von Gastmessen und Events auf der Leipziger Messe, die nicht vom Mutterschiff selbst veranstaltet werden. Und so sperrig der Name auch klingen mag, dahinter verbirgt sich ein kleines, sehr agiles Unternehmen, das jedes Jahr bis zu 60 kleine, große und ganz große Veranstaltungen wuppt.
Licht aus, Bildschirme an! 1.900 Gamer zockten 70 Stunden nonstop auf der CAGGTUS - Deutschlands größter LAN-Party. Insgesamt kamen über 17.300 Menschen zwischen dem 5. und 7. April, um neue Games zu testen und spannende Panels und Show-Highlights zu erleben. Das Event ist vor allem für die IT-Abteilung von Sebastian Kober eine Herausforderung. Sie sind die einzigen in Deutschland, die eine Gaming-Veranstaltung dieser Größenordnung mit eigenem Netzwerk und Personal abdecken können.