Messe Magazin

Leipziger Messe entdecken

Schauen Sie mit uns hinter die Kulissen: Lernen Sie die Menschen der Leipziger Messe kennen und lassen Sie sich von ihrer Leidenschaft für herausragende Veranstaltungen mitreißen. Freuen Sie sich auf eindrucksvolle Berichte sowie auf interessante Daten und historische Fakten rund um die Leipziger Messe.

Wie die Synapsen im Körper des Menschen steuern circa 40.000 Datenpunkte der Gebäudeleittechnik (GLT) die komplette Infrastruktur der Leipziger Messe. Ohne sie wären die Hallen und Gebäude nur dunkle und kalte Hüllen. Abteilungsleiter René Leuckert führt durch diese komplexe Welt und erklärt, was ein Ringkanal ist und weshalb eigentlich Rauch aus dem Messeturm steigt.
Die Leipziger Messe Gastveranstaltungen GmbH ist eine Tochter der Leipziger Messe. Sie kümmert sich um die Organisation von Gastmessen und Events auf der Leipziger Messe, die nicht vom Mutterschiff selbst veranstaltet werden. Und so sperrig der Name auch klingen mag, dahinter verbirgt sich ein kleines, sehr agiles Unternehmen, das jedes Jahr bis zu 60 kleine, große und ganz große Veranstaltungen wuppt.
Licht aus, Bildschirme an! 1.900 Gamer zockten 70 Stunden nonstop auf der CAGGTUS - Deutschlands größter LAN-Party. Insgesamt kamen über 17.300 Menschen zwischen dem 5. und 7. April, um neue Games zu testen und spannende Panels und Show-Highlights zu erleben. Das Event ist vor allem für die IT-Abteilung von Sebastian Kober eine Herausforderung. Sie sind die einzigen in Deutschland, die eine Gaming-Veranstaltung dieser Größenordnung mit eigenem Netzwerk und Personal abdecken können.
SCHAU REIN! war das Motto der „Woche der offenen Unternehmen in Sachsen“ im März 2024 und die Leipziger Messe war mit von der Partie. Insight out! Maxi Zaumseil arbeitet seit ihrer Ausbildung bei der Leipziger Messe und ist heute Assistentin in der Kommunikationsabteilung. Sie erzählt von ihren ersten Schritten in der Messe-Allee und erklärt, warum sie einmal im Jahr zu MaCoCo, dem Maskottchen der Manga-Comic-Con wird.
Die Ränge sind voll, kaum ein Platz ist mehr frei. An der Seite neben der Tribüne und dem Podium tummeln sich an die 100 Journalisten. Alle warten gespannt auf Bundesminister Robert Habeck, Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer und Vertreter des Handwerks, die hier beim HANDWERKSPOLITISCHEN FORUM OST 2024 (HAFO) auf der mitteldeutschen handwerksmesse (mhm) auftreten.
Die neue Direktorin der Leipziger Buchmesse heißt Astrid Böhmisch. So weit, so bekannt. Doch wer ist der Mensch dahinter? Ab wann kann eine der wichtigsten Leipziger Messen ihre Handschrift tragen? Welche Ideen und Entwicklungen möchte sie mitgestalten? Im Gespräch erklärt die Neu-Leipzigerin, was Brückenbauen mit Büchern und ein Maschinenraum mit Begegnung zu tun haben.
Irene Weidemann hat alles im Griff. Dieses Gefühl vermittelt die Frau mit dem charismatischen Lächeln ab der ersten Sekunde. Seit zehn Jahren ist sie bei der Leipziger Messe, acht davon als Projektmanagerin bei der Leipziger Messe International (LMI). Die 36-Jährige ist schwindelerregend vielfältig und hält gefühlt immer fünf Bälle in der Luft. Daheim organisiert sie zwei Kinder, baut ein Haus aus, und im Beruf erschafft sie im Team deutsche Firmenpräsentationen auf Messen weltweit.
Wir, die Leipziger Messe, verabschieden uns von Oliver Zille. In den 33 Jahren seiner Tätigkeit als Direktor und Leiter der Leipziger Buchmesse hat er sie mit sehr viel Herzblut zu dem gemacht, was sie heute ist: das wichtigste Frühjahrsereignis der Buch- und Medienbranche.